SPORTFREUNDE 1927 NEERSBROICH

D1-Junioren
E-Jugend 2017 / 2018

Mannschaftsfoto 2006er-Jugend 2018 / 2019

...the fussball.de widget with the description D1-Jugend is currently loading...

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Torwart

#SpielerMannschaftPositionToreAssistsGelbe KartenRote Karten
Lucas KotteD2 – JugendTorwart0000

Abwehr

#SpielerMannschaftPositionToreAssistsGelbe KartenRote Karten
Lukas HofmannD2 – JugendAbwehr0000
Florian FaberD2 – JugendAbwehr0000
Julian RaabeD2 – JugendAbwehr0000
Finn BleckmannD2 – JugendAbwehr0000
Lasse JanßenD2 – JugendAbwehr0000
Leo LohD2 – JugendAbwehr3000
Till KuhntD2 – JugendAbwehr0000

Mittelfeld

#SpielerMannschaftPositionToreAssistsGelbe KartenRote Karten
Melina NeumannD2 – JugendAngriff0000
Jan KucklinskiD2 – JugendMittelfeld3100
Aziz AlgobaryD2 – JugendMittelfeld0000
Nico SträterD2 – JugendMittelfeld2000
Thomas BlömkerD2 – JugendMittelfeld0000
Nico HurtzD2 – JugendMittelfeld1200
Niklas PohlD2 – JugendMittelfeld2100

Angriff

#SpielerMannschaftPositionToreAssistsGelbe KartenRote Karten
Dejan SafarikD2 – JugendAngriff0300
Berkan IrkatD2 – JugendAngriff0000
Jan HammelmannD2 – JugendMittelfeld0300
Felix ClaßenD2 – JugendAngriff6200

Saison 2018 / 2019


29.10.18 SFN D1 : SV Schelsen 1 = 2:1 (1:1)

Lucas – Till, Nico S, Lukas – Niklas, Leo, Julian, Jan H – Jan K (Berkan, Dejan, Nico H)

Nach intensiven Trainingseinheiten in den Herbstferien mit den Daheimgebliebenen, fand Montagabend unter Flutlicht ein Testspiel gegen unsere Freunde aus Schelsen statt. Nach anfänglichen Abtasten bekamen die Hausherren den Gegner immer besser in den Griff und erspielten sich einige vielversprechende Chancen. Die Schelsener, mit einer gewohnt sicheren Abwehr um ihren starken Torwart, hatten einige Male aber Glück, dass die Abschlüsse noch zu unkonzentriert zu Ende gebracht wurden. Ganz anders die Gäste, nach einem Flankenversuch von der linken Seite, kullerte der Ball an Freund und Feind vorbei ins Neersbroicher Tor. Dies schockte die Gelbschwarzen jedoch nicht sonderlich, denn nur kurze Zeit später gelang Nico S nach einer Ecke der verdiente Ausgleich. Danach passierte bis zur Pause nicht mehr viel, außer dass die Neersbroicher weiterhin vielversprechende Angriffe zu überhastet abschlossen und die Schelsener fast nur mit langen Bällen über die schnellen Außen für etwas Gefahr sorgten. Nach dem Wechsel versuchte das Heimteam die Angriffe etwas durchdachter anzugehen. Dies sollte sich bald auszahlen, als Leo nach fast 40 Minuten nach einem tollen Dribbling im Mittelfeld den Ball unhaltbar ins Tor schoss. Jetzt versuchten es die Gäste nochmal mit langen Bällen, jedoch hielt unsere Abwehr die wenigen Angriffe stand und nach einigen kleinen Nicklichkeiten seitens der Schelsener, durfte nach 60 Minuten ein verdienter Heimsieg gegen eine unbequem zu spielende Mannschaft eingefahren werden.

13.10.18 SFN D1 : TUS Wickrath 2 = 0:5 (0:3)

Lucas – Till, Lukas, Lasse – Niklas, Leo, Julian, Jan K – Jan H (Dejan)

Die Multikulti-Truppe aus Wickrath konnte sich nicht nur trickreich und aggresiv gegen die Neersbroicher durchsetzen, auch ihr Erscheinungsbild ähnelte bei so manch einem eher an ein C-Jugend-Team. Leider versäumten es die Gelb-Schwarzen in der ersten Halbzeit etwas mutiger nach vorne zu spielen. Die Spieleröffnungen waren zudem viel zu leicht zu durchschauen und so konnte der Gegner dem Heimteam in der ersten Halbzeit ziemlich einfach den Ball abnehmen. Dank einer starken Leistung von Lucas, stand es nach 30 Minuten nur 3:0 für das Auswärtsteam. Nach der Pause lief es viel besser, die Bälle wurden endlich verschoben, es wurde härter gegen den Mann verteidigt und wie aus heiterem Himmel wurden auch Torschüsse abgegeben. Die beste Chance vereitelte der Wickrather Keeper spektakulär, nachdem Leo den Ball nach einer scharf hereingebrachten Außenflanke von Jan K direkt Richtung linkem Toreck beförderte. Das noch zwei weitere Tore für den TUS fielen, lag dann eher wieder an einigen körperlich sehr weit entwickelten Wickrathern.

29.09.18 SFN D1 : 1.FC MG 2 = 0:5 (0:1)

Lucas – Till, Leo, Lukas, Lasse – Jan K, Niklas, Julian, Jan H (Florian, Nico S)

Aufgrund der zu erwartenden Offensivstärke des Gegners, wurde mit zwei Defensivreihen agiert. Die spielerische Reife und das hohe Tempo war jedoch, wie zu erwarten, nur schwer zu verteidigen. Trotzdem wurde versucht, die Laufwege zuzustellen und ballorientiert zu verteidigen. In der ersten Hälfte klappte das vorzüglich. Die wenigen Chancen der Gladbacher waren meist Weitschüsse, die Lucas ohne Probleme entschärfen konnte. Auch wenn direkt in der Anfangsphase das Gegentor viel, hielten die Neersbroicher Jungs immer besser dagegen. Zudem gab es Entlastungsangriffe, die in Form von schnell vorgetragenen Kontern über Außen für Gefahr sorgten. So konnte eine von Jan H. perfekt getimte Flanke auf den vor dem Tor freistehenden Jan K., der per Direktabnahme jedoch etwas zu hoch abschloss, den Ball fast im gegnerischen Tor unterbringen. In der zweiten Hälfte ließ leider die Konzentration etwas nach und als dann noch der FC per Bogenlampe auf 2:0 erhöhen konnte, gab es auch nicht mehr die gewohnte Gegenwehr der Gelb-Schwarzen wie in den ersten 30 Minuten. Zudem ließen sich die Defensivreihen immer weiter nach hinten reindrücken, sodass für den Gegner der Weg zum Tor deutlich verkürzt wurde. Trotz des dann doch deutlichen 0:5 gab es auch einige Lichtblicke, die vor allen Dinge in der ersten Halbzeit zu beobachten waren.

22.09.18 SFN D1 : Fortuna MG 2 = 0:3 (0:0)

Leo – Till, Lukas, Nico S – Jan K, Niklas, Julian, Jan H – Berkan (Florian, Melina)

Gegen Fortunas jüngeren Jahrgang musste aufgrund von Krankheiten etwas umgestellt werden. Im Tor durfte sich Leo und im Sturm Berkan bzw. Melina behaupten. In der ersten Halbzeit sah man den Aufwärtstrend vom Viersen-Spiel einige Male aufblitzen. Die Abwehr stand sehr sicher und selbst nach vorne wurden zwar nur wenige, dafür aber hochkarätige Chancen herausgespielt. Ein Pfostenschuss von Jan K und zweimal per Kopf von Jan H hätten durchaus ins Tor gehen können. In der zweiten Hälfte ließ jedoch die Konzentration bei einigen nach und so konnte nun auch die Fortuna mit ihrer Passsicherheit die Feldüberlegenheit in Tore ummünzen. Auch wenn die Dauerbeschallung des Gästetrainers, der jeden einzelnen Spielzug seiner Jungs lautstark vorgab, doch sehr nervte, verließen letztendlich die Gäste als verdienten Sieger den Platz, auch wenn das Ergebnis um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen war.

15.09.18 1.FC Viersen 1 : SFN D1 : 0:4 (0:3)

Lucas – Julian, Lukas, Lasse – Jan K, Niklas, Leo, Nico S – Jan H (Felix)

Tore: Niklas (2’), Leo (14’), Jan K (28’), Nico S (48’)

Assists: Jan H, Niklas, Felix

Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner der Gruppe legten die Neersbroicher furios los. Nach einer wunderschönen Ballstafette über drei Stationen konnte Niklas in der zweiten Minute bereits die Führung erzielen. Da der Gegner den Neersbroichern auch viel Platz ließ und die Offensive sich ein ums andere Mal im 1:1 durchsetzen konnte, wurden noch weitere Tore bis zur Halbzeit geschossen. Sein erstes Saisontor konnten Wiederkehrer Leo mit dem Bauch und Jan K mit einem fulminanten Schuss, der noch abgefälscht wurde, landen. In der zweiten Hälfte änderte sich wenig am Spiel, außer dass die vielen Chancen auf Neersbroicher Seite nicht verwertet wurden. Nur Nico S schaffte mit einem schönen Schuss aus halbrechter Position für den mehr als verdienten Sieg gegen eine etwas hilflos wirkende Mannschaft vom Hoher Busch.

04.09.18 SFN D1 : BWC Viersen 1 = 2:3 n.E. (0:0 n.V.)

Lukas – Till, Leo, Lasse – Jan H, Niklas, Julian, Jan K – Felix (Dejan, Finn, Florian, Lukas)

Tore: Niklas (ET), Jan K (ET)

Die „Pokalsensation“ gegen den Leistungsklassevertreter aus Viersen blieb leider aus, weil es vorne bei den Neersbroichern an Durchschlagskraft fehlte. Beste Chancen wurden überhastet vergeben, was vielleicht auch an den äußeren Bedingungen lag. Kurz nach Spielbeginn fing es mit Starkregen an und ein gepflegtes Passspiel war ab da kaum noch möglich. Die Gäste schafften es nur ein einziges Mal gefährlich vor Lucas‘ Kasten zu kommen, der diesen Schussversuch jedoch konzentriert zu Nichte machte. Nachdem es auch nach der Verlängerung unentschieden blieb, musste der 8-Meter-Punkt die Entscheidung bringen. Direkt der erste Schuss brachte sie dann auch, nachdem Jan H. Schuss auf dem glitschigen Boden über das Tor ging.

01.09.18 Borussia MG Mäd. U13 : SFN D1 = 2:0 (1:0)

Lucas – Till, Florian, Lukas – Jan K, Niklas, Julian, Nico S – Jan H (Felix, Melina)

Das erste Saisonspiel gegen die kampf- und spielstarken Borussia-Mädels entschied letztendlich deren Mittelstürmerin, die sich zwei Mal gegen unsere gut gestaffelte Defensive durchtanken konnte. Die Feldüberlegenheit der Gastgeber täuschte nicht darüber hinweg, dass auch die Neersbroicher durchaus Chancen hatten, das Spiel anders zu gestalten. Allen voran Niklas, der nach einer langen Ecke mit seiner Direktabnahme nur das Außennetz traf.

 

Saison 2018 / 2019


12.01.19   Hallenkreispokal Vorrunde LaOla in MG

07.01.19   Trainingsstart 2019

17.12.18   letzte Training 2018

15.12.18   Hallenturnier Viktoria Kleingladbach in Hückelhoven

25.11.18   Weihnachtsfeier Schlittschuhfahren in Grefrath

24.11.18   8. Meisterschaftsspiel D1 : SV MG 1

24.11.18   11. Meisterschaftsspiel SV08 Rheydt 2 : D3

17.11.18   10. Meisterschaftsspiel D3 : RW Hockstein 1

17.11.18   7. Meisterschaftsspiel ASV Süchteln 2 : D1

10.11.18   6. Meisterschaftsspiel D1 : SV08 Rheydt 1

10.11.18   9. Meisterschaftsspiel GW Holt : D3

03.11.18   8. Meisterschaftsspiel TuS Liedberg : D3

29.10.18   1. Testspiel D1 : SV Schelsen = 2:1

13.10.18   7. Meisterschaftsspiel D3 : SF Neuwerk 2 = 0:3

13.10.18   5. Meisterschaftsspiel   D1 : TUS Wickrath 2 = 0:5

06.10.18   6. Meisterschaftsspiel SV MG 3 : D3 = 2:1

29.09.18   5. Meisterschaftsspiel   D3 : Rheydter SV 2 = 5:2

29.09.18   4. Meisterschaftsspiel D1 : 1. FC MG 2 = 0:5

22.09.18   4. Meisterschaftsspiel   TUS Wickrath 3 : D3 = 11:1

22.09.18   3. Meisterschaftsspiel D1 : Fortuna MG 2 = 0:3

15.09.18   3. Meisterschaftsspiel D3 : Red Stars MG = 0:2

15.09.18   2. Meisterschaftsspiel  1. FC Viersen 1 : D1 = 0:4

08.09.18   2. Meisterschaftsspiel  RW Venn 1 : D3 = 1:1

04.09.18   1. Pokalrunde D1 : BWC Viersen 1 = 2:3 n.E.

02.09.18   Mannschaftsausflug Kletterwald Niederrhein

01.09.18   1. Meisterschaftsspiel  D3 : BWC Viersen 2 = 0:2

01.09.18   1. Meisterschaftsspiel  Borussia Mönchengladbach Mäd. : D1 = 0:2

31.08.18   Elterninfoveranstaltung zur neuen Saison

Saison 2017 / 2018


 

 

 

 

 

 

13.07.18 Abschlusstraining

09.07.18 Saisonabschluss

07.07.2018 Kleinfeldturnier (2005/06er) in Hochneukirch

Aufstellung: Julius – Till, Lasse – Jan K., Niklas, Nico S. – Lukas (Aziz, Berkan, Florian)

Gruppenspiele: SFN : Hochneukirch = 0:3

SFN : SV MG = 0:2

SFN : DjK Hehn = 0:3

Platzierungsspiel um 7. Platz: SFN : SpVgg Odenkirchen = 1:0

Tor: Julius

Bei hochsommerlichen Temperaturen starteten die Gelb-Schwarzen gegen Hochneukirch recht unglücklich ins Turnier. Ohne einige wichtige Spieler, die entweder verletzt oder Anwesenheitspflicht auf ihrem Schulfest hatten, dafür aber mit D1-Unterstützung in Form von Julius im Tor, vielen die ersten Gegentore durch Unkonzentriertheit in allen Mannschaftsteilen.

Danach rechneten wir uns einige Chancen gegen Lürrip aus. Dass das Team aus Mönchengladbach nicht gerade zu den fairsten im Kreis gehört, durften wir noch zu E-Jugendzeiten am eigenen Leibe erfahren. Dass die Neersbroicher Jungs es auch dieses Mal abbekamen, lag darin, dass wir zu einigen hochkarätigen Chancen gekommen sind, die aber allesamt teils überhastet vergeben wurden. Die daraufhin erfolgten unfairen Attacken gegen unsere Spieler, brachten letztendlich die Lürriper auf die Siegerstraße.

Um gegen die spiel- und kampfstarken Hehner mit ihrem fast ausschließlich 2005er Jahrgang bestücktem Team zu bestehen, wurde von Anfang an auf reine Defensive umgestellt. Dass die späteren Turniersieger trotzdem drei Tore in 15 Minuten erzielten konnten, lag natürlich an deren Klasse, aber auch an unseren kräftezehrenden Spielen zuvor.

Im Platzierungsspiel gegen die ebenfalls punktlosen Odenkirchener wurde auf Anregung von Nico S. eine entscheidende Umstellung im Team vorgenommen. Julius ging in den Sturm und Berkan hütete fortan das Tor. Trotz einiger Versuche der Odenkirchener, die aber außer einem gefährlich geschossenen Freistoß keine weiteren Chancen besaßen, war die Überlegenheit der Neersbroicher klar zu erkennen. Das entscheidende Tor erzielte Julius, der aber zuvor, ebenso wie Jan K. während des gesamten Turnieres, viele Chancen liegengelassen hatte. Nachdem Berkan auch den letzten Schuss auf unser Tor sicher halten konnte, war Schluss auf dem sengend heißen Platz in Hochneukirch. Bei der anschließenden Siegerehrung durfte der 7. Platz beklatscht werden.

25.06.2018 SFN : SpVgg Odenkirchen 2 = 4:2 (1:0)

Aufstellung: Lucas – Till, Lukas, Lasse – Jan K., Niklas, Julian, Nico S. – Jan H. (Berkan, Felix, Florian, Simon)

Tore: Jan H., Nico S. (2), Niklas

Assist: Jan K., Julian, Felix

Ein in allen Belangen hocherfreutes Testspiel gegen einen Gegner, der vorwiegend durch Einzelleistungen einiger weniger Spieler auf sich aufmerksam machte. Die Neersbroicher brauchten am Anfang erst eine gewisse Zeit, bis der Ball dann aber sicher durch die eigenen Reihen rollte. Das Übergewicht im Mittelfeld, das durch die Auflösung der 4er-Kette erlangt wurde, brachte vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit eine Menge an Torgelegenheiten, die überwiegend von den zentralen Mittelfeldspielern Niklas und Julian eingeleitet wurden. Die neue Defensive rund um Lukas bzw. Florian im Abwehrzentrum, unterbanden viele Angriffsbemühungen der Odenkirchener und die beiden neuen Außenverteidiger Till und Lasse eröffneten durch kluge Pässe das Spiel nach vorne. Dort konnten sich die Offensivspieler ein ums andere Mal trickreich in Szene setzen. Die durch sichere Kombinationen heraus gespielten Treffer wurden vom zahlreichen Publikum mit vielen Ovationen begleitet. Sehr erfreulich war auch, dass sich Niklas direkt in seinem ersten Spiel über 60 Minuten im Dress der Neersbroicher durch einen platzierten Rechtsschuss in die Torjägerliste eintragen konnte.

10.06.2018 Kleinfeldturnier (2006er) in Kleinenbroich

Aufstellung: Lucas – Julian, Lasse – Jan K., Niklas, Jan H. – Felix (Melina, Dejan, Nico H., Simon, Nico S.)

Gruppenspiele: SFN : RW Hockstein 2 = 0:0

SFN : SV 08 Rheydt 2 = 0:3

SFN : ASV Süchteln 3 = 0:1

Platzierungsspiel um den 7. Platz: SFN : SV Schelsen = 3:2 (0:0) n. E.

Tore im E.: Felix, Jan H., Julian

Das sehr gut organisierte Turnier fand bei herrlichem Wetter auf der Sportanlage in Kleinenbroich auf dem Kunstrasenplatz statt. Mit unseren drei neuen Felix, Lasse und Niklas wurde das erste Spiel gegen RW Hockstein recht ordentlich bestritten. Gleich am Anfang hatte Felix eine Riesenchance, als er alleine vorm Torwart ganz knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Viel mehr Möglichkeiten gab es nach 12 Minuten hüben wie drüben auch nicht und so blieb es nach guter kämpferischer Leistung beim torlosen Unentschieden.

Gegen die spielerisch und läuferisch überlegenden 08er gab es danach in der kurzen Spielzeit nicht viel zu holen. Auch durch einige vermeidbare Abspielfehler verhalfen wir dem Nachbarverein aus Rheydt immer wieder zu guten Chancen, die dann auch prompt in drei Tore umgemünzt wurden.

Gegen Süchteln spielten die Kartoffelkäfer wieder etwas konzentrierter. Wie im ersten Spiel, gab es für Felix wieder eine Großchance, die leider ungenutzt blieb. Ganz anders die Süchtelner, die durch einen Abspielfehler im Mittelfeld nur einmal in eine aussichtsreiche Position kamen und dadurch das entscheidende Tor erzielten.

Aufgrund des um ein Tor schlechteren Torverhältnisses gegenüber Hockstein, spielten wir im abschließenden Platzierungsspiel um den 7. Platz. Gegner hier war unser bestens bekannter Fast-Nachbarverein aus Schelsen. Es gab in dem Spiel nur sehr wenig echte Torchancen, obwohl die Schelsener ein kleines Übergewicht im Mittelfeld besaßen. Da unsere Abwehr ab nichts zuließ, musste die Entscheidung per 8-m-Schießen gelöst werden. Jetzt wurde es etwas kurios. Nachdem die ersten beiden Neersbroicher Schützen (Felix und Jan H.) sicher verwandelten und die Blau-Weißen jeweils verschossen, versagten alle drei folgenden Sportsfreunde am Punkt. Die Schelsener trafen zwei Mal hintereinander und konnten mit ihrem letzten Schützen alles klar machen. Obwohl wir angefangen hatten, beanspruchten auf einmal die Schelsener für sich, dass sie jetzt das Strafstoßschießen entschieden hätten. Der zufällig vorbeigekommende Turnierdirektor fand die unglaubliche Idee auch ganz toll (war wohl etwas unter Zeitdruck), wurde aber gerade noch so von dem jungen Schiedsrichter eines besseren belehrt. Den nun doch noch ausgeführten letzten fälligen Strafstoß versämmelte jedoch der Schelsener Spieler und nach weiteren Protesten der Blau-Weißen wurde der Krimi fortgeführt. Nun musste der Kapitän ran. Mit einem platzierten Schuss ins untere linke Eck legte Julian schon mal bravurös vor. Der anschließende Strafstoß des Schelseners konnte Lucas mit einer reflexartigen Bewegung über die Latte lenken. Die anschließenden Verwünschungen der Schelsener will ich mal als Frustreaktion durchgehen lassen, aber sportlich fair war das allemal nicht. Nichtsdestotrotz, nach der anschließenden Siegerehrung wurden noch lustige Mannschaftsfotos geschossen und obwohl man nur Vorletzter geworden ist, hatten die Kinder und die vielen mitgereisten Eltern und Verwandten doch viel Spaß an diesem Nachmittag.

05.05.2018 Germania Geistenbeck 2 : SFN = 1:0 (1:0)

Aufstellung: Lucas – Nico S., Florian, Lukas, Julian – Jan K., Finn, Dejan, Jan H. (Nico H., Thomas)

Im Gastspiel bei der Germania gegen den Tabellenzweiten ging es von Anfang an nur darum, mit Hilfe von Sonderbewachung und konsequenter Abwehrarbeit auf allen Positionen, so wenige Torchancen wie möglich zuzulassen. Dieses Vorhaben klappte während der kompletten 60 Minuten hervorragend. Es wurde gedoppelt, verschoben, geblockt und gegrätscht. Der 2005er Jahrgang der Geistenbecker sah sich einem Abwehrbollwerk gegenüber stehen, der kaum zu bezwingen war. Die Gastgeber behielten aber immer die Nerven und versuchten auch spielerisch zu Torchancen zu kommen. Selbst diese Herausforderung wurde meisterhaft bewältigt. Das Gegentor viel zum Ende der ersten Halbzeit bei eigenem Aufbauspiel. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber nun ihren klaren körperlichen Vorteil auszunutzen. Bei Ecken und Freistößen gesellten sich alle Großen in den Strafraum, ohne jedoch wirkliche Gefahr auszustrahlen. Als die Gelbschwarzen Mitte der 2ten Halbzeit merkten, dass hier durchaus eine Überraschung möglich wäre, wurden nochmals die letzten Energiereserven angezapft. Es gab zwar kaum ein Durchkommen, aber ein paar Chancen boten sich den Neersbroichern zum Ausgleich doch noch. Eine davon vergab Jan H. kurz vor dem Ende des Spiels, als er aus gut 15 Metern den Ball frei vor dem Torwart etwas zu hoch ansetzte und dieser so knapp über die Latte ins Aus sauste. Nach dem Spiel waren jedoch alle super stolz auf ihr Gezeigtes und nach einem Sonderlob vom Trainerteam mussten erst einmal die vielen Blessuren behandelt werden.

21.04.2018 SFN : Rheydter SV 2 = 0:7 (0:4)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Lukas, Simon – Jan K., Berkan, Nico S., Jan H. (Aziz, Nico H., Dejan, Finn)

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen wurde das Spiel gegen den Tabellenführer aus Rheydt jeweils nach 15 Minuten unterbrochen. Die Neersbroicher hielten im ersten Viertel gegen den älteren Jahrgang des RSV auf unserem Rasenplatz sehr gut mit. Die körperlich weit überlegenen Rheydter bekamen nur wenig gefährliche Torchancen zustande und so stand es nach 15 Minuten zur Überraschung aller Anwesenden 0:0. Nach einigen Wechsel und nun konsequenterem Nachsetzen der Gäste vielen jedoch bis zur Pause vier Tore für den Klassenprimus. Nach dem Wechsel ging es leider so weiter. Trotz einiger vielversprechender Angriffe des Heimteams, wurden drei weitere Tore durch die Rheydter erzielt. Im letzten Viertel besannen sich jedoch wieder die Gelbschwarzen auf eine klare Verteidigungstaktik und so konnte nach einer tollen kämpferischen Leistung der Torabstand bis zum Schlusspfiff gehalten werden.

14.04.2018 SFN : 1. FC MG U13 Mäd. = 1:6 (1:4)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Nico S., Simon – Jan K., Jan H., Nico H. – Melina (Finn, Thomas)

Tor: Jan H. (10’ 1:0)

Assist: Melina

Es gab viele Neuigkeiten beim Freundschaftsspiel gegen die U13 Mädchen des 1. FC Mönchengladbach. Anders als beim Test in der Saisonvorbereitung war die Trainerin Hannah mit dabei, was mich, da wir uns seit der Kindertrainerausbildung kennen, besonders freute. Große Freude herrschte auch bei Melina, die eine Halbzeit bei uns und in der der zweiten Halbzeit beim Gegner, wo sie ein Zweitspielrecht besitzt, nach langer Verletzungspause endlich wieder mitspielen und sich prompt als Vorlagengeberin zum 1:0 durch Jan H. empfehlen konnte. Auch im Tor gab es im zweiten Abschnitt einen Wechsel. Der endlich mal draußen spielen wollende Lucas wurde glänzend von Simon ersetzt. Das Spiel fing bei tollen äußerlichen Bedingungen eigentlich aus unserer Sicht recht gut an. Dadurch, dass der Gegner erst kurz vor der Mittellinie angriff, konnten wir in Ruhe den Spielaufbau vorantreiben. Das Tor durch Jans‘ Weitschuss rüttelte jedoch die FC Mädels wach. Durch nun konsequenteres Attackieren gingen wieder viele Bälle verloren, die dann auch zu Toren umgemünzt wurden. Das Bild änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht sonderlich, so dass am Ende mal wieder der verdiente Sieger auf der anderen Seite des Platzes stand.

09.04.2018 Fortuna MG 2 : SFN = 9:0 (4:0)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Simon – Nico S., Lukas – Jan K., Dejan, Nico H. (Aziz, Berkan, Finn, Thomas)

Auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage Bergerfeld war nach fünf Minuten schon klar, wer hier das Spiel für sich entscheiden wird. Nach den unkonzentrierten Anfangsminuten, der dem spielerisch überlegenden Gegner bereits ein 2:0 bescherte, wurde nun mit mehr Einsatz verteidigt. Da sich jedoch immer wieder Fehler in der Verteidigung und bei der Spieleröffnung einschlichen, gab es nach 60 Minuten eine auch in der Höhe verdiente eigentlich nur 8:0 Niederlage (da hatte sich der Schiri wohl vertan).

12.03.18 SFN : Polizei SV 2 = 1:1 (0:0)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Lukas – Jan H., Nico S. – Jan K., Berkan, Nico H. (Aziz, Dejan, Finn, Thomas)

Tor: Jan K. (50‘ 1:0)

Assist: Aziz

Die Neersbroicher legten am Montagabend auf heimischen Geläuf los, als wollten sie die hohe Niederlage gegen den ASV vor zwei Tagen schnell wieder vergessen machen. Nach fünf Minuten hätten die zwei Pfostenkracher von den beiden Nicos´ auch locker die verdiente Führung bedeuten können. Obwohl bis zur Halbzeit nur wenig von den Gästen zu sehen war, verpuffte der Anfangsschwung jedoch schnell wieder. Es schlichen sich viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau ein. Die Gästeabwehr bekam auch einen besseren Zugriff auf das Spiel, jedoch brachten sie vorne nicht viel zusammen. Nach der Pause änderte sich erst mal nichts. Es wurde viel angerannt, vorne jedoch der Ball zu häufig vertändelt. Die Gegenstöße der PSV‘ler blieben meist ungefährlich, bis auf einmal, als der Schiedsrichter zu Recht auf Strafstoß pfiff, der jedoch direkt auf Lukas ausgeführt wurde und somit zu keiner Führung beitragen konnte. Erst eine Ecke sollte dann die Wende bringen. Nach einer gefühlvollen Hereingabe von Aziz konnte Jan K. kraftvoll den Ball im Netz der Gäste unterbringen. In der Schlussphase versuchte die Gastmannschaft nun alles, noch irgendwie den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang auch wiederum durch eine Standartsituation in der Schlussphase des Spiels. Aus gut 15 Meter wurde der Ball aus halbrechter Position in den Winkel gezirkelt. Da sich unsere Gäste nie aufgegeben hatten, konnte das Unentschieden durchaus als gerecht angesehen werden, trotz des Übergewichts der Hausherren, gerade in der Anfangsphase des Spiels.

10.03.18 ASV Süchteln 3 : SFN = 10:0 (3:0)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Aziz, Lukas – Jan K., Nico, Jan H. – Dejan (Nico H.)

Dieses Mal ohne D1-Unterstützung ging es in der Volksbankarena gegen die spielerisch sehr starke Mannschaft von Trainer Jochen Schroers. Die ersten 10 Minuten fingen noch recht harmlos an. Trotz des deutlichen Übergewichts der Gastgeber stand unsere Viererabwehrkette noch recht sicher und die vereinzelten Torschüsse auf unser Tor waren harmlos. Das änderte sich schlagartig Mitte der ersten Halbzeit. Angetrieben vom starken rechten Flügel der Süchtelner vielen bis zur Pause drei Tore durch technische Finesse und Durchsetzungsvermögen. Dies setzte sich dann auch in der zweiten Halbzeit fort. Die Lücken in der nun überforderten Abwehr wurden mit einfachem Kurzpassspiel gnadenlos ausgenutzt. Aus unserm Mittelfeld gab es keine Unterstützung mehr, da die eigenen Angriffsbemühungen ziemlich schnell durch konsequentes Verteidigen unterbunden wurden. Der Süchtelner Torwart brauchte nicht einmal großartig in Aktion treten und so stand es völlig zu Recht nach 60 Minuten 10:0 für die toll aufspielenden Gastgeber.

24.02.2018 SFN : Borussia MG U13 Mädchen = 2:2 (1:2)

Aufstellung: Leo – Julian, Florian, Nico S., Lukas – Jan K., Sandra, Jan H. – Dejan (Berkan, Simon)

Tore: Jan H. (19‘, 1:2), Jan H. (54‘, 2:2)

Assist: Dejan 2x

Die erste zehn Minuten in dem Spiel gegen die U13 Mädchenmannschaft von Borussia Mönchengladbach waren geprägt von starken Angriffsbemühungen der Gäste, die ihre technischen Möglichkeiten, gepaart mit einer körperlichen Robustheit, die mitunter in nicht immer fairen Aktionen endeten, ein ums andere Mal ausspielen konnten. Auch wegen einer zögerlichen Verteidigung stand es da bereits 2:0 für die Mädchen und erst dann fingen auch die Neersbroicher an, dagegen zu halten. Angetrieben von einer kämpferisch kaum zu toppenden Sandra, wurden die Offensivbemühungen der Gladbacher schon sehr früh unterbunden. Deren Kurzpassspiel funktionierte nicht mehr und so versuchten sie es in der Folgezeit hauptsächlich mit Weitschüssen, die aber allesamt sicher von Leo gehalten wurden. Nachdem die Neersbroicher ihre Spiellinie gefunden hatten, wurde immer wieder versucht, mit schnell vorgetragenen Kontern dem Tor der Gäste näherzukommen. Dies geschah auch mehrmals und nach anstrengenden 60 Minuten wurden zwei Treffer von Jan H., die Dejan jeweils vorbereitet hatte, markiert. Danach gab es noch anerkennende Worte vom Gegner, und auch die letzten Kuchenstücke, die von einigen Eltern bereitgestellt und während des Spiels zum Verkauf angeboten wurden, wurden verdienterweise verputzt.

17.02.2018 BW Concordia Viersen 2 : SFN = 1:2 (1:1)

Aufstellung: Lucas – Maxi, Florian, Lukas, Julian – Jan H., Oliver S., Nico S. – Dejan (Aziz, Berkan, Jan K., Tim)

Tore: Dejan (8‘ 0:1), Nico (35‘, 1:2)

Assist: Jan H., Dejan

Bei erst recht kalten, dann aber in der zweiten Halbzeit wunderbaren äußeren Bedingungen konnte dieses Mal, im Gegensatz zu dem Hinspiel, ein verdienter Sieg gegen die Viersen eingefahren werden. Die eher durch Einzelaktionen auffallenden Gastgeber konnten sich kaum gegen unsere aufmerksame Abwehr durchsetzen. Selbst deren quirlige Flügelflitzer hatten kaum Chancen gegen die Außenverteidiger Maxi und Julian, und konnte sich einer mal durchsetzen, so standen direkt die Innenverteidiger Florian und Lukas parat. Sehr schön anzusehen war auch der sehr durchdachte Aufbau aus der eigenen Abwehr heraus. Ein äußerst abgeklärter Lukas hatte immer die Ruhe weg und fand selbst unter höchster Bedrängnis immer den richtigen Anspielpartner. Vorne wurde dann schnell die Abwehr der Gegner mit Direktpässen oder einigen Dribblings ein ums andere Mal ausgespielt.

Nach anfänglicher Überlegenheit setzte Dejan mit einem Innenpfostenschuss die erste Duftmarke. Die immer wieder von Oliver eingesetzten Außenspieler erhöhten den Druck und so konnte Dejan auf Vorarbeit von Jan H. ein Tor im Nachsetzen erzielen. Der Ausgleich fiel mal wieder durch eine Einzelaktion des Gegners. Keiner der Neersbroicher griff den Spieler richtig an und so konnte dieser, nach dem er drei, vier Gegenspieler hat stehen lassen, in Ruhe die Kugel im Tor von dem eher beschäftigungslosen Lucas unterbringen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck, jedoch ohne richtig gefährlich zu werden. Im Gegenzug brachten die weiten Abschläge von Lucas mehr Gefahr für die Viersener, als ihnen lieb war. Eine daraus resultierende und von Dejan gefühlvoll hereingebrachte Ecke brachte nach knapp 40 Minuten die Entscheidung. Mit einem gekonnten Kopfball durfte die Führung durch Nico bejubelt werden. Nach weiteren konzentrierten 20 Minuten, in denen vor den Toren nur noch wenig passierte, konnte endlich wieder ein Spiel gewonnen und der letzte Platz in der Tabelle verlassen werden.

03.02.2018 SFN : TuS Liedberg = 2:3 (0:1)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Lukas, Simon – Jan K., Jooris, Jan H. – Julius (Tim, Tobias, Finn)

Tore: Jooris (38, 1:1), Julius (50, 2:2)

Assist: Julius, Finn

Für das erste Rückrundenspiel wurde das Team mit Jooris und Julius aus der D1 und Finn aus der E1 verstärkt. Die dieses Mal sehr diszipliniert spielende Abwehr ließ in der ersten Halbzeit kaum Chancen der Gäste zu und die Offensivabteilung versuchte immer wieder, über den ballsicheren Jooris, für Gefahr zu sorgen. Ein satter Innenpfostenschuss von Julius hätte fast den verdienten Ausgleich durch die Liedberger Führung Mitte der ersten Halbzeit gebracht, so durfte dann aber kurz nach der Pause der Treffer von Jooris zum 1:1 bejubelt werden. Als Liedberg durch einen fragwürdigen Strafstoß wiederum in Führung ging und Jan H. wegen wiederholten Meckerns eine Zeitstrafe absitzen musste, schwand die Hoffnung auf ein erneutes Ausgleichstor. Aber der kurz danach eingewechselte Finn konnte durch einen tollen Sololauf gegen die drei Jahre älteren Gegenspieler die perfekte Torvorlage für Julius‘ Ausgleichstor geben. Danach spielte Neersbroich wie ausgewechselt, weitere Chancen wurden aber vergeben. Als alle den Schlusspfiff erwarteten, fasste sich der Liedberger Kapitän in der Nachspielzeit ein Herz und schoss aus der eigenen Hälfte auf das von Lucas gehütete Tor. Ein tückischer Aufsetzer machte jedoch den mehr als verdienten Punkt zunichte und so konnten erst einmal nur die Gäste ausgelassen feiern. Trotz der unglücklichen Niederlage war aber ein Aufwärtstrend bei allen Spielern deutlich zu erkennen, was Hoffnung für weitere Aufgaben gibt.

29.01.18 SFN : SV Schelsen = 0:7 (0:3)

Aufstellung: Lucas – Julian, Finn, Simon – Jan K., Florian, Nico H. – Tim (Thomas, Tobias)

Nach einer 4-wöchigen Vorbereitungsphase mit intensivem Training wurde mit dem SV Schelsen ein Testspielgegner ausgewählt, gegen den wir unser frisch Erlerntes vorführen wollten. Trotz hochkarätiger Ausfälle auf unserer Seite, musste nach den gezeigten Leistungen im Training nicht Angst und Bange werden. Weit gefehlt! Es wurde nicht annähernd das umgesetzt, was seit einem Monat trainiert wird. Hinzu kam bei vielen der fehlende Einsatzwille. Man bekam schlimmstes Bambinigekicke zu sehen und selbst nach einer deutlichen Halbzeitansprache wurde es nicht besser. Zwei mickrige Torschüsse wurden abgeliefert, obwohl schon offensiver als üblich gespielt wurde. Letztendlich war es nur ein Test, dass eins zumindest sehr deutlich machte, ohne Einsatz und beherschender Technik kann man kein Spiel gewinnen.

16.12.2017 Teutonia Kleinenbroich : SFN = 4:1 (1:0)

Aufstellung: 1. HZ: Lucas – Julian, Florian, Nico, Lukas – Jan K., Dejan, Nico H., – Tim

2. HZ: Lucas – Julian (Lukas), Aziz, Finn, Simon – Jan H., Dejan (Florian), Berkan – Tim (Nico)

Tor: Jan H. (35′ 1:1)

Assist: Lucas

Das letzte Spiel im Jahr, mit den neuen Trikots unseres Hauptsponsors Bolten, wurde gegen den Ortsnachbarn aus Kleinenbroich auf dessen neuem Kunstrasenplatz ausgetragen. Die äußerlichen Bedingungen waren optimal und so entwickelte sich von beiden Seiten ein intensiv geführtes aber immer faires Nachbarschaftsduell. In der ersten Hälfte lies dieses Mal die Neersbroicher Defensive kaum echte Torchancen der in der Kreisklasse 1 beheimateten Gastgebern zu, obwohl diese viel mehr Spielanteile gerade im Mittelfeld besaßen. Erst kurz vor der Pause brachte dann doch eine Angriffsbemühung den vielumjubelten Führungstreffer der Hausherren. Danach wurde kräftig durchgewechselt und mit neuem Elan besannen sich nun auch die Neersbroicher darauf, das Tor um den Kleinenbroicher Keeper anzurennen. Der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich viel nach einem langen Abschlag von Lucas und einem tollen Sololauf von Jan H. in der 35 Minute. Die folgenden Angriffsbemühungen wurden dann jedoch durch übertriebene Dribblings und individuelle Schwächen in der Ballannahme leichtfertig hergegeben. Ganz anders die Teutonen. Das sympatische Team um Trainer Ingo schaffte es nun, die jetzt sehr unkonzentriert agierende Hintermannschaft ein um das andere Mal auszuspielen. Folgerichtig vielen dann auch noch weitere Tore, die allesamt mit einfachen technischen Möglichkeiten zu verhindern gewesen wären. Aber gerade die erste Halbzeit und die ersten 10 Minuten in der Zweiten, versprechen für das neue Jahr eine weitere Leistungssteigerung gegenüber des Saisonbeginns. Sehr gut eingeführt haben sich auch die beiden Neuen, Finn und Nico H., die kurzfristig vom anderen Ortsnachbarn Korschenbroich zu uns gewechselt waren.

10.12.2017 Weihnachtsfeier

04.12.2017 SFN : Germania Geistenbeck 2 = 1:3 (0:2)

Aufstellung: Simon – Julian, Aziz, Maxi, Lukas – Jan K., Dejan, Flynn, Ben (Florian, Thomas)

Tor: Dejan (55′ 1:3 ST)

Assist: Aziz

Aufgefüllt mit drei D1-Jugendspielern wegen vielen krankheitsbedingten Ausfällen, ging es am Freitagabend unter Flutlicht gegen den Tabellendritten aus Geistenbeck um Meisterschaftspunkte. Schnell stellte sich eine Kombinations- und Passgenauigkeit bei den Neersbroichern ein, die es so in der laufenden Saison noch nicht zu sehen gab. Sicherlich auch ein Verdienst der drei Leistungsklassespieler, die auch den D2-Spielern Stabilität in ihren Handlungen gaben. Die erste Chance im Spiel gehörte auch den Neersbroichern. Ein über rechts vorgetragener Angriff konnte mit einem satten Schuss aus halbrechter Position noch so gerade vom gegnerischen Torwart zur Ecke abgewehrt werden. Das war anscheinend der Weckruf der Gäste des Jahrgangs 2005. In der Folge nutzten die Blau-gelben einige Unsicherheiten in der Abwehr aus, um bis zur Halbzeit zwei Tore zu schießen. Nach einigen Umstellungen nach der Pause lief es nochmals deutlich besser bei den Sportfreunden. Zwar konnte nur selten die starke Abwehr der Gäste ausgespielt werden, aber die Sicherheit im Spielaufbau war schon schön anzusehen. Direktspiele wurden passgenau an den Mitspieler gebracht und so kam es dann auch in der 55 Minute dazu, nachdem Geistenbeck durch ein Hackentor auf 3:0 erhöhen konnte, dass Aziz von Dejan schön freigespielt wurde und dieser nur durch ein Foul im Strafraum am Torschuss gehindert werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dejan sicher mit einem strammen Flachschuss. Letztendlich verdienten sich aber die von der Spielanlage her reiferen Geistenbecker die Punkte in einem sehr ansehnlichen Spiel.

18.11.17 Rheydter SV 2 : SFN = 0:6 (0:4)

Aufstellung: Lucas – Julian, Aziz, Nico, Lukas – Dejan, Jan H., Simon – Tim (Berkan, Oskar R., Jan K.)

Heute ging es bei herbstlichem Wetter gegen die zweite Mannschaft des älteren Jahrgangs des RSV zur Sache. Das auf Asche ausgetragene Match gegen den physisch überlegenden Tabellenführer wurde dieses mal etwas konzentrierter angegangen und so blieb es, trotz klarer Feldvorteile der Gastgeber, lange ein Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Erst durch einen tückischen Aufpraller, den Lucas falsch einschätzte, gingen die Rheydter in Führung. Danach spielten die SVler ihre körperliche Überlegenheit aus, ohne jedoch technisch zu überzeugen. Im Gegenzug konnte beim Stande von 2:0 eine Torchance der Neersbroicher nur durch ein Foul im Strafraum vereitelt werden. Der von Nico ausgeführte Strafstoß wurde jedoch vom starken Gästekeeper gehalten. Danach gab es noch weitere Chancen der Gäste, die aber alle nicht genutzt wurden. Danach vielen noch zwei weitere Tore der Rheydter zum 4:0. Nach der Pause verfiel das Spiel in ein nicht immer ansehnliches Match. Während der Klassenprimus mit begrenzten Möglichkeiten versuchte, die Neersbroicher Abwehr auszuspielen, wurde auf der Gästeseite mit hohem Einsatzwillen vielfach der Ball aus der eigenen Gefahrenstelle befördert. Nach 60 aufreibenden Minuten stand es 6:0 für den RSV und trotz des kalten Windes, wurde noch abschließend das immer noch sehr beliebte Strafstoßschießen vollzogen.

11.11.17 SC Viersen-Rahser : SFN = 2:4 (1:2)

Aufstellung: Lucas – Julian, Nico, Lukas, Simon – Jan K., Aziz, Jan H. – Dejan (Berkan, Florian, Thomas, Tim)

Tor: Jan H. (14′ 1:1), Tim (30′ 2:1), Jan H. (32′ 3:1), Nico (49′ 4:1)

Assist: Dejan, Florian, Nico, Tim

Das mit Spannung erwartete Meisterschaftsspiel des Tabellenletzten aus Rahser gegen den Vorletzten aus Neersbroich wurde begleitet von einem matschigen Untergrund, dem die Bezeichnung Naturrasen eher nicht zustand. Aber gespielt wurde trotzdem und das auch am Anfang recht flott von Seiten der Gastgeber aus Viersen. Durch eine kompakte Hintermannschaft, die jede Angriffsbemühung zu Nichte machte und durch schnelles Umschalten kam so etwas wie Powerplay auf. Folgerichtig viel nach einer viertel Stunde das verdiente 1:0 für die hochmotivierten Gastgeber, dem ein toller Sololauf durch die halbe Neersbroicher Mannschaft vorausgegangen war. Nach dem Gegentor wachten die Kartoffelkäfer endlich auf. Mit dem Untergrund hatte man sich endlich vertraut gemacht, das gleiche galt auch mit dem Gegner. Jetzt wurde direkt und schnell über die Außen gespielt und nach kurzer Zeit viel der Ausgleich durch Jan H. nach passgenauer Vorlage von Dejan. Als der Schiedsrichter gerade zur Pause pfeifen wollte, überlief Tim nach Zuspiel von Florian, die Abwehr und hämmerte den Ball aus gut 12 Metern in den rechten Winkel. Nach dem Wechsel ging es so weiter. Durch genaues Kurzpassspiel und sehenswerten Vorlagen, wie Tims‘ Hackentrick auf Nico vor dessen 4:1, sowie durch eine kompromisslose Verteidigung, wurden immer häufiger Torchancen erarbeitet. Das zwischenzeitliche 3:1 viel wiederum durch Jan H., nach einer Hereingabe von Nico über Außen. Berkan hätte gut und gerne weitere zwei Tore schießen können, er scheiterte jedoch jeweils freistehend vorm gegnerischen Torwart. Am Ende war etwas die Luft raus und so konnten die Gastgeber nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr auf 2:4 verkürzen. Danach behielt man aber die Nerven und brachte so völlig verdient den ersten Auswärtssieg nach einer tollen Schlammschlacht nach Hause.

06.11.17 SFN : DJK VfL Giesenkirchen = 1:5 (0:3)

Aufstellung: Lukas – Julian, Lukas, Simon – Aziz, Berkan – Jan K., Jan H., Dejan (Florian, Thomas)

Tor: Jan H.

Assist: Jan K.

20.10.17 SFN : SFN E1 = 1:1 (0:1)

Aufstellung: Simon – Julian, Aziz, Florian, Lukas – Jan K., Dejan, Tim, Jan H. (Berkan, Melina, Tobias, Thomas)

Tor: Dejan (45’ 1:1)

Assist: ohne

Das Trainingsspiel gegen unseren jüngeren Jahrgang entwickelte sich von Beginn an zu einem Kräftemessen zweier unterschiedlicher Spielanlagen. Während die E1 versuchte, das Spiel zu machen und jeden verlorenen Ball direkt durch Einsatzwillen und Laufarbeit zurückerobern wollte, beschränkten sich die 2006er darauf, das runde Leder so weit wie möglich vom eigenem Strafraum weg zu halten und bestenfalls durch Konter zum Erfolg zu kommen. Durch die aufmerksame Spielweise der Jüngeren wurde dieses Vorhaben jedoch schon früh unterbunden und da dem Team um Udo und Achim vorne der richtige Knipser fehlte, spielte sich viel im Mittelfeld ab. In der ersten Halbzeit kam hauptsächlich die E1 zu Torchancen. Eine davon wurde auch genutzt und so stand es zur Halbzeit verdient 1:0 durch ein Tor unseres ehemaligen Mitstreiters Joost. Der zweiten Abschnitt lief erst ähnlich ab, wie der Erste, nur das sich nun auch die Älteren darauf besannen, Torchancen durch genauere Zuspiele zu erarbeiten. Nachdem die Jüngeren nun einige vielversprechende Chancen liegen gelassen hatten, versuchte es Mitte der zweiten Halbzeit Dejan mit einem Weitschuss. Der hart und platziert geschossene Ball konnte nicht mehr vom Torwart abgewehrt werden und so blieb es dann auch bis zum Ende bei einem recht ansehnlichen 1:1 der beiden Neersbroicher Juniorenteams. Nach dem Spiel versuchten sich die beiden Mannschaften noch im Strafstoßschießen, während die Trainer und Eltern über das Gesehene bei einem kühlen Bier unseres Hauptsponsors Bolten fachsimpelten.

14.10.17 SFN : Fortuna MG 2 = 1:7 (0:3)

Aufstellung: Lucas – Julian, Nico, Florian, Aziz, Lukas – Jan K., Jan H., Berkan (Melina, Thomas, Tim)

Tor: Jan H. (48′ 1:5)

Assist: Jan K.

Wie erwartet, wurde es das schwierige Spiel gegen die technisch starke Mannschaft von Fortuna Mönchengladbach. Trotz eindringlicher Warnung und einer defensiven Grundaufstellung, stand es bereits nach fünf Minuten 2:0 für unsere Gäste. Danach wurde konzentrierter verteidigt und auch nach vorne hin einiges in Bewegung gesetzt, um Torchancen herauszuspielen. Außer einem Torschuss kam jedoch dabei nicht heraus und nach einer erneuten Drangperiode der Fortunen stand es zur Halbzeit 3:0. Nach der Pause wurde mehr für die Offensive getan, sodass auch die Gladbacher wiederum zu mehr Chancen kamen, die auch eiskalt genutzt wurden. Nach dem es schon 5:0 stand, konnte sich Jan H. eindrucksvoll über die rechte Seite durchsetzen und aus spitzem Winkel den Anschlusstreffer erzielen. Auch Jan K. hatte kurz zuvor seine Großchance, nachdem er schön freigespielt wurde und alleine auf den Torwart zulief. Leider hatte dieser die richtige Ecke geahnt und mit einer tollen Parade das Gegentor verhindert. In der Schlussphase vielen noch zwei weitere Tore für die Roten, die nun wieder konsequent über die Außen zu einigen Torchancen kamen. Alles in allem wurde zumindest nach kämpferisch guter Leistung und einigen schönen Angriffen in der zweiten Halbzeit ein noch halbwegs erträgliches Ergebnis erzielt.

07.10.17 Polizei SV MG 2 : SFN = 6:2 (4:0)

Aufstellung: Lucas – Julian, Aziz, Lukas, Simon – Jan K., Dejan, Jan H. – Nico (Florian, Melina, Thomas, Tim)

Tore: Aziz ET (20′ 0:3), Nico ET (28′ 0:4), 2 x Dejan (36′ 1:5, 40′ 2:5), Dejan ET (53′ 2:6)

Assist: Nico, Julian

Und wieder gab es nichts gegen unseren Rivalen aus Bungt zu holen. Das Spiel aus der letzten Saison an gleicher Stelle und in der Saisonvorbereitung wurde ähnlich erfolglos bestritten. Dieses Mal lag es jedoch an der Schläfrigkeit der Hintermannschaft. Das Heimteam schaffte es immer wieder unsere Abwehr mit langen Bällen nach dem Kick And Rush-Prinzip auszuhebeln. So altmodisch diese Spielweise auch ist, wenn man im Sturm Spieler hat, die solche Bälle verwerten können oder dort Gegenspieler sind, die solche Bälle lieber ins eigene Tor unterbringt (drei Eigentore!), anstatt nach außen hin zu klären, wird man solche Spiele gewinnen. Wieder einmal wurde es laut in der Halbzeit und wieder einmal wurde danach Fußball gespielt. Nicht nur die beiden Tore durch Dejan, auch weitere hätten fallen müssen, nachdem nacheinander Spieler und Torwart der PSV’ler auf der Linie klären mussten, bevor der Ball mit einem satten Kracher durch Dejan das Alugestell zum Vibrieren brachte. Doch wieder einmal gewann das clevere Team um Nico sein Heimspiel auf dem für uns so ungeliebten Geläuf der Radrennbahn, dessen Kabinenneubau immer noch auf sich warten lässt.

30.09.17 SFN : ASV Einigkeit Süchteln 3 = 2:3 (0:3)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Lukas, Simon – Joost, Dejan, Aziz – Nico (Jan K., Tim)

Tore: Dejan (1:3, 33′), Jan K. (2:3, 53′)

Assists: Nico, Lucas

Das Spiel gegen die Zweite 2006er Mannschaft des ASV Süchteln fing auf beiden Seiten, trotz des Dauerregens, recht forsch an. Beide Teams versuchten, mit Offensivfußball zum Erfolg zu kommen. Nach 10 Minuten stellte sich jedoch heraus, dass in Puncto Ballsicherheit und Passgenauigkeit die Süchtelner die Nase vorn haben. Nach einigen Paraden durch Lucas vielen bis zur Halbzeit drei Tore für die Gäste. Alle drei wurden nach schönen Kombinationen heraus gespielt, was aber vor allem an der körperlosen Verteidigung der Neersbroicher lag. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache viel nach schöner Ballstafette der Anschlusstreffer durch Dejan. Nun wurden auch die Zweikämpfe angenommen. Die bessere Mannschaft blieben jedoch die Jungs aus Süchteln. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann das entscheidende Tor der ASV‘ler viel, da belohnte sich Jan K. nach einem Torwart-Fehler, dem ein langer Abschlag durch Lucas vorausgegangen war, mit seinem ersten Tor im Dress der Gelb-Schwarzen. Nun keimte wieder etwas Hoffnung auf bei den Neersbroichern. Den Süchtelnern verließen so langsam die Kräfte und doch konnten sie nach zwei vielversprechenden Angriffen der Hausherren den Platz als verdienten Sieger verlassen.

23.09.17 Borussia Mönchengladbach U13 Mädchen : SFN = 5:0 (4:0)

Aufstellung: Lucas – Julian (C), Florian, Lukas, Simon – Joost, Aziz, Jan H. – Nico (Jan K., Oskar R., Tim)

Wieder gab es eine deutliche Niederlage gegen eine Mädchenmannschaft, die aber, im Gegensatz zum Spiel gegen den 1. FC, durchaus vermeidbar gewesen wäre. Die ersten vier Tore hatten wir uns quasi selbst eingeschenkt, indem die Hintermannschaft gerade bei Standartsituationen viel zu fahrlässig reagierte und den Ball bei eigener Eroberung nicht konsequent aus der eigenen Gefahrenzone bringen konnte. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache wurde es wesentlich besser. Dass wir jedoch nicht zu eigenen Toren kamen, hatte auch ein bisschen mit Pech zu tun. Ob nicht gegebenen Strafstoß oder selten gesehene Ungenauigkeit beim Abschluss, einen Treffer hätten sie mehr als verdient gehabt. So hatte halt das reifere, wenn auch durchschaubarere Spiel der hochgewachsenen Borussen-Mädels für einen Sieg gegen die Neersbroicher Jungs gereicht, obwohl es von der Chancengleichheit durchaus hätte unentschieden ausgehen können.

16.09.17 SFN : BWC Viersen D2 = 2:1 (1:0)

Aufstellung: Lucas – Julian (C), Florian, Lukas, Simon – Till, Aziz, Jan H. – Nico (Berkan, Melina, Joost, Tim)

Tore: Jan (1:0, 15’), Joost (2:1, 55’)

Assist: Nico (2)

Nach einigen Änderungen innerhalb der Mannschaft empfingen wir im ersten Heimspiel das mit einem Sieg gegen Polizei SV in die Saison gestartete Team von Concordia Viersen bei uns in Neersbroich. Der Anspruch der Blau-Weißen war deutlich von den Betreuern zu hören und so legten sie los wie die Feuerwehr. Die dieses Mal etwas dichter gestaffelte Abwehrreihe und ein super aufgelegter Lukas im Neersbroicher Kasten verhinderten so einige Chancen des Viersener Teams. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen hielten die Neersbroicher dieses Mal gut dagegen und konnten sich durch klug vorgetragene Angriffe ihrerseits einige Torchancen erarbeiten. Nach einem schön über Aziz und Nico laufenden Konter stand es nach einer viertel Stunde nicht ganz unverdient 1:0 für das Heimteam durch Jan H. Das gefiel den Viersenern nun gar nicht und so entwickelte sich in der Folgezeit das Spiel immer mehr zum Krimi. Die zum Teil etwas zu ungenau und zu überhasteten Angriffe der Concordianer konnte entweder von unserer Abwehrreihe, von Lukas oder dem Alugestänge des Tores aufgehalten werden. Nicht so in der 50. Minute. Ein schnell ausgeführter Freistoß aus 15 Metern Entfernung landete zur überschwänglichen Freude der Blau-Weißen im Tor des Heimteams. Nun wollten die Viersener auch das Spiel gewinnen. Nach einer weiteren riesigen Chance mobilisierten jedoch die Schwarz-Gelben nun ihre letzten Kräfte. Über den flinken Jan H. wurde der Angriff über Rechts vorgetragen. Nach der geschickten Flanke in die Mitte leitete Nico weiter auf den völlig allein vorm Torwart stehenden Joost, der sich so eine Chance nicht nehmen ließ. Nun kannte der Jubel auf der anderen Seite keine Grenzen und nach weiteren fünf Minuten wurde das erste Saisonspiel gewonnen.

09.09.17 TuS Liedberg D1 : SFN = 4:0 (2:0)

Aufstellung: Oliver – Julian (C), Aziz, Simon – Till, Berkan, Nico, Jan H. – Joost (Lukas, Thomas, Oskar R., Melina, Tim)

Eigentor: Julian (0:2, 25‘)

Das erste Auswärtsspiel dieser Saison führte uns in die Nachbarschaft nach Steinhausen, wo der TuS Liedberg uns mit seinem gemischten Team aus 2005er und 2006ern begrüßte. Die körperlich um einiges stärker besetzte Mannschaft der Grün-Weißen gewann nach einigen ungenaueren Angriffen immer mehr die Oberhand im Spiel. Obwohl die Liedberger einige Male ins Abseits liefen, wurden etliche Torchancen heraus gespielt, die jedoch häufig von unserer D1-Torwart-Leihgabe Oliver S. vereitelt wurden. Nach dem 1:0 Mitte der ersten Halbzeit erhöhte dann jedoch kurz vor der Halbzeitpause der Kapitän der Neersbroicher höchstpersönlich mit einem Kopfballeigentor nach einer Ecke auf 2:0. Im Zweiten Durchgang änderte sich vom Spielgeschehen her nicht viel, außer, dass die Gelb-Schwarzen nun auch zu Torchancen kamen, die aber leider nicht genutzt wurden. So mussten sie sich nach weiteren zwei Gegentoren mit einer in der Höhe vollkommen verdienten Niederlage abgeben.

03.09.2017 Mannschaftsausflug ins Irrland

02.09.17 SFN : 1.FC MG Mäd. U13 = 1:6 (0:2)

Aufstellung: Lucas – Julian (C), Florian, Simon – Jan K., Dejan, Nico, Jan H. – Tobias (Melina, Berkan, Tim, Lukas, Aziz, Till Oskar R.)

Tor: Jan (1:6, 50‘)

Assist: Melina

Im zweiten Testspiel mussten wir gegen die technisch und kämpferisch sehr starke Mädchenmannschaft vom 1. FC Mönchengladbach antreten. Die Taktisch schon sehr weit geschulten Mädels rund um Trainerin Hannah Flock zeigten unserem Team das ein oder andere Mal auf, wie leicht man mit Finten, Doppelpässen und Einsatzwillen zu etlichen Torchancen kommen konnte. Immerhin leitete auf unserer Seite Melina mit einem genauen Pass auf Jan den Ehrentreffer ein, der dann auch zum verdienten Endstand von 1:6 führte.

28.08.17 SFN : Polizei SV D2 = 1:4 (1:2)

Aufstellung: Lucas – Julian, Oskar P., Lukas (C) – Till, Tim, Aziz, Oskar R. – Joost (Melina, Berkan, Thomas)

Tor: Joost (1:1, 13‘)

Assist: Till

Im ersten Testspiel nach der Sommerpause spielten urlaubsbedingt einige Neue zum ersten Mal mit. Oskar P., der in der Verteidigung schon sehr routiniert zu Werke ging, spielte genauso forsch auf wie Aziz, Tim und Thomas. Der kurzzeitige Ausgleich durch Joost täuschte jedoch nicht darüber hinweg, dass Nico’s Jungs vom PSV viel mehr Durchschlagskraft besaßen und somit das Spiel auch verdient gewannen.

Saison 2016 / 2017


 

12.06.2017 10. Meisterschaftsspiel: SFN E1 : SC Broich-Peel E1= 8:3 (4:0)

Tore: Jan (4), Berkan (1), Dejan (1), Florian (1), Nico (1)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Simon, Lukas – Dejan, Jan, Nico, Berkan, Till, Oskar, Melina, Tobias

Im letzten Meisterschaftsspiel dieser Saison konnte noch einmal, trotz einer kurzen Schwächeperiode Anfang der 2. Halbzeit, ein schönes Offensivspiel der Schwarz-Gelben bewundert werden. Großen Jubel in der gesamten Mannschaft brach aus, als auch Florian sein erstes Saisontor mit einem schönen Weitschuss erzielen konnte. Somit hatte jeder Spieler in diese Spielzeit mindestens ein Tor erzielen können.

 

 

 

 

 

 

 

10.06.2017 9. Meisterschaftsspiel: Polizei SV E1 : SFN E1 = 5:0 (0:0)

Aufstellung: Lucas – Julian, Nico, Simon, Florian, Lukas – Jan, Dejan, Till, Oskar, Berkan

Auf dem neuen Kunstrasenplatz im ehemaligen PSV-Stadion entwickelte sich in der ersten Halbzeit bei sommerlichen Temperaturen ein temporeiches Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Trotz leichter Vorteile für die gastgebende Mannschaft, verdienten sich die Neersbroicher Jungs in den ersten 25 Minuten ein gerechtes Unentschieden.

Zum Bruch in der Mannschaft kam es, nachdem Julian von einem Angreifer umgetreten wurde, so dass von dem am Boden liegenden Verteidiger keine Gegenwehr mehr zu erwarten war. Der daraus resultierende Treffer ärgerte die Spieler so sehr, dass ein konzentriertes Weiterspielen nicht mehr möglich war. Die trickreichen PSVler erzielten nun fast ohne Gegenwehr ein Tor nach dem anderen. Am Ende stand es 5:0 für den Sportverein, der das deutlich zu hoch ausgefallene Ergebnis ausgiebig feiern konnte.

 

 

02.06.2017 Danke Udo!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02.06.2017 Testspiel 9er-Feld SFN E1 : SpVg Odenkirchen E1= 5:5 (2:4)

Tore:             Dejan (2), Jan (1), Oskar (1), Till (1)

Aufstellung: 1. HZ: Lucas – Julian, Florian, Oskar – Jan, Dejan, Nico (Berkan) – Melina, Till (Tobias)

                      2. HZ: Lucas – Julian, Florian, Nico – Jan, Till, Berkan (Oskar) – Dejan, Tobias (Melina)

Gespielt wurde gegen den klassenhöheren Gegner aus Odenkirchen auf dem 9er-Feld auf Naturrasen. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein eher kampfbetontes, mit vielen Einzelaktionen auf beiden Seiten gespicktes Testspiel. Trotz einer zwischenzeitlichen Neersbroicher Führung, schaffte es der Gegner einen 2-Tore-Vorsprung bis zur Pause herauszuschießen. Nach dem Wechsel und einigen Umstellungen in der Mannschaft, lief es wesentlich besser. Das Mittelfeld unterstütze nun auch die Abwehr und konnte durch geschicktes weiterleiten des Balles in die Spitze einige Torchancen herausarbeiten. Nicht unverdient und mit Oskars erstem Tor kam am Ende ein gerechtes Unentschieden heraus. Trotz Erschöpfung wurde danach noch ein nimmer endendes Strafstoßschießen durchgeführt.

Vor dem Spiel wurde Udo Güttgemanns für seinen tollen Einsatz mit der Übernahme des Montagstrainings von der Mannschaft mit einem 3fachen „Udo – Trainergott“, einem Presentkorb und einem Andenken in Form eines Mannschaftsfotos verabschiedet. Auch dank seines Engagements konnte der Spielbetrieb des Teams diese Saison aufrechterhalten werden. Darum sage ich im Namen aller Kinder, Eltern und Trainer der 2006er: „vielen Dank, Udo!“

25.05.2017: Jakob-Meißner-Gedächnis-Turnier auf dem Käferfest

Aufstellung: Lucas – Julian, Simon, Leo, Florian – Dejan, Jan, Nico, Melina, Till, Oskar

SFN E1 : SFN E2= 1:2

Tor: Dejan

SFN E1 : CfR Links Düsseldorf E2= 3:5

Tore: Dejan (3)

SFN E1 : SV Schelsen E1= 0:0

SFN E1 : DJK VfL Giesenkirchen E1= 2:1

Tore: Jan (2)

Gegen unseren jüngeren Jahrgang war wieder einmal ein Spieler für den knappen Sieg ausschlaggebend. Chris erzielte durch einen Fernschuss das bis dahin auch verdiente 1:0 für unsere E2. Die E1 konnte sich jedoch aufgrund ihrer körperlichen Vorteile herankämpften und schafften so den Ausgleich durch Dejan. Trotz Sonderbewachung war es wiederum Chris, der den Treffer zum Sieg beisteuerte, der jedoch dieses Mal wesentlich knapper ausgefallen war, als bei den vorherigen Aufeinandertreffen beider Mannschaften.

Der nächste Gegner und spätere Turniersieger konnte vor allem durch sein spielerisches Potential glänzen. Der in bester Spiellaune aufgelegte 2007er Jahrgang aus dem linksrheinischen Düsseldorf konnte in sehr kurzer Zeit ein 3:0 gegen die bis dahin ziellos agierende Hintermannschaft der Neersbroicher herausspielen. Wie gegen unsere E2 besann man sich in der Folgezeit auf die kämpferischen Elemente und so konnte nach und nach durch drei Tore von Dejan der Ausgleich erzielt werden. Leider verletzte sich Dejan bei der letzten Aktion die zum Ausgleich führte so schwer, dass er fortan nur noch zuschauen konnte. Die darauf folgende Schwächephase nutzte der Gegner kurzerhand aus und mit tatkräftiger Unterstützung des Schiedsrichters, der vor dem 4:3 ein klares Handspiel falsch wertete, konnte CfR das Spiel mit 5:3 für sich entscheiden.

Nun mussten wir gegen unseren altbekannten Ligakonkurrenten, dem SV Schelsen ran. Bei sommerlichen Temperaturen und dem dritten Spiel hintereinander schwanden so langsam die Kräfte. Das Spiel war arm an Torraumszenen und so hatte sich das Team nach 15 schweren Minuten den ersten Punkt verdient.

Nach einer Spielrundenpause, in dem sich die Spieler etwas erholen konnten, kam mit den Giesenkirchenern ein Team aus der Kreisklasse 2 als letzter Gruppenspielgegner. Hier wurde noch mal alles gegeben, denn selbst ein Unentschieden sollte für den dritten Platz reichen. Angeführt mit Leo in der Abwehr, wurde auch zeitweise technisch anspruchsvoller Fußball gezeigt. Das 1:0 für die Giesenkirchener konnte durch Jan ausgeglichen werden. Als selbiger Spieler quasi mit dem Abpfiff nach tollem Solo über die rechte Seite auch das Siegtor erzielte, durfte bei der anschließenden Siegerehrung der dritte Platz ausgiebig bejubelt werden.

Gewonnen hatte das Turnier CfR Links, die im entscheidenden Match unsere E2 mit 3:0 besiegen konnte, vor unserer E2, der E1, Schelsen und Giesenkirchen.

20.05.2017 8. Meisterschaftsspiel: SFN E1 : SC Hardt E1= 4:2 (3:2)

Tore: Till (2), Dejan (1), Joost (1)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Simon, Lukas – Dejan, Jan, Joost, Nico, Till, Oskar, Melina

Das verhalten beginnende Spiel gegen Hardt nahm erst Fahrt auf, nachdem sich Dejan nach passgenauem Zuspiel von Nico gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen und aus vollem Lauf einen herrlichen Schuss zum 1:0 verwandeln konnte. Mit dem sicheren Gefühl der Führung im Rücken schlichen sich danach einige Fehler im Offensivbereich ein. Die Bälle wurden zu leichtfertig hergeschenkt und die Abwehr der Schwarz-Gelben behielt bei den vielen Gegenstößen nicht immer den Überblick. Die Folge waren zwei schnelle Tore für den Sportclub. Nach einigen Umstellungen in der Abwehr und Angriff und durch die Hereingabe von Till änderte sich das Blatt jedoch wieder. Noch vor der Pause konnte erst Till nach schönem Sololauf über der rechten Seite mit seinem ersten Saisontor und dann wiederum Till und Dejan mit vereinten Kräften die Führung zum 3:2 herausspielen. Nach der Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Obwohl die Hardter nun vehement versuchten, zum Ausgleich zu gelangen, konnte sich Joost Mitte der 2. Halbzeit einmal in gewohnter Manier gegen die komplette Abwehr durchsetzen und den umjubelten Endstand zum 4:2 erzielen.

05.05.2017 Trainingsspiel 9er-Feld: SFN E1 : SFN D2 = 0:12 (0:6)

Aufstellung: Lucas – Julian, Florian, Lukas (Till) – Jan, Nico, Oskar (Berkan) – Dejan, Joost (Tobias, Thomas)

   Beim Spiel auf dem großen 9er-Feld gegen unsere von Jochen trainierte D2 entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Die im 3-3-2 aufgestellte E1 stellte sich auch nicht komplett defensiv vor dem eigenen Strafraum auf, sondern versuchte forsch mitzuspielen. Einige Male konnte sich der jüngere Jahrgang auch dem Tor der D2 nähern, zwei Mal lag der Torjubel sogar auf der Zunge, jedoch war in beiden Fällen das Aluminium im Weg. Die läuferisch und taktisch sehr starke D2-Mannschaft spielte trotz der starken Gegenwehr einiger Spieler, allen voran Nico, mit den 2006ern einige Male Katz und Maus. Hinzu kam die Unsicherheit bezüglich der neuen Rückpassregel in der Hintermannschaft zum Tragen. Aber für einen Test auf dem ungewohnten 9er-Feld konnte sich das Spiel in einigen Situationen schon recht gut sehen lassen. Obendrein verlief die Partie äußerst fair, sodass sich nach dem Spiel beide Teams unter einender freundschaftlich abklatschen konnten.

29.04.2017 6. Meisterschaftsspiel: GW Holt E2 : SFN E1 = 10:2 (5:0)

Tor: Joost, ET

Aufstellung: Nico – Lukas, Dejan, Julian, Simon, Till, Oskar – Jan, Berkan, Tobias, Melina, Joost

  Der Ausfall unseres Stammtorhüters und die Verletzungen von zwei Spielern kurz vor Anpfiff trugen sicherlich auch ein bisschen dazu bei, dass im gesamten Spiel keine richtige Gegenwehr bei den Schwarz-Gelben aufkam. Erst in der 2. Halbzeit schien man sich langsam daran gewöhnt zu haben, dem vom Gegner über mehrere Anspielstationen vorgetragenen Angriffsfußball entschlossener entgegen zu wirken. Für den heutigen Gegner war das über die gesamte Spielzeit eindeutig zu wenig.

24.04.2017 Testspiel: SFN E1 : SV 08 Rheydt E1= 0:12 (0:6)

Aufstellung: Lucas – Simon, Flo, Jan, Oskar, Dejan, Till – Nico, Joost, Berkan, Tobi

   Die Spieler vom SV glänzten durch ihre spielerische Klasse und kamen zu einem hohen Sieg durch erhöhtem Einsatzwillen und einer starken läuferischen Darbietung. Die Neersbroicher hätten jedoch mindestens zwei Tore verdient gehabt, scheiterten jeweils freistehend vor dem stark haltenden Keeper des Nachbarschafts-Vereins.

08.04.17 Hallenturnier in Giesenkirchen

1. GS: SFN : Rot-Weiß Elfgen = 0:7

2. GS: VfB Korschenbroich : SFN = 0:1, Tor: Joost (1)

3. GS: SFN : DJK/VfL Giesenkirchen = 0:4

Spiel um Pl. 5: SFN : Novesia Neuss = 2:1, Tore: Dejan (2)

Aufstellung: Leo – Julian, Lukas, Florian – Dejan, Oskar, Till – Joost, Tobias

Nur mit der halben Mannschaft angereist, dafür aber mit Leo, einem echten Spezialisten im Tor, bekamen wir es im ersten Spiel mit einem starken Gegner aus dem Fußballkreis Neuss-Grevenbroich zu tun. Das Team von Rot-Weiß Elfgen wirkte technisch und kämpferisch unseren Jungs weit überlegen. Zudem kam die fehlende Aufmerksamkeit der Neersbroicher beim Turnierstart hinzu, sodass das Auftaktmatch recht deutlich mit 0:7 verloren ging. 

Im zweiten Spiel erwartete uns unser Ortsnachbar VfB Korschenbroich, das ebenfalls wie wir, sein erstes Spiel deutlich verloren hatte. Es gab zwar nicht viele Torraumszenen, jedoch gewannen die Sportfreunde immer mehr Sicherheit im eigenen Zusammenspiel. Nachdem man sich immer häufiger im Eins gegen Eins durchsetzen konnte und sogar einige schöne Pässe beim Mitspieler ankamen, viel nach einem abgefälschten Schuss von Joost das erlösende 1:0 erst in der zweiten Hälfte des Spiels. Danach gelang den Korschenbroichern, trotz einiger erkennbarer Bemühungen, nicht mehr viel. Eher hätten die Neersbroicher das Ergebnis erhöhen können, scheiterten aber meist überhastet oder am gegnerischen Torwart.

Im letzten Gruppenspiel gab es wieder nicht viel zu holen. Gegen Giesenkirchen konnte sich hauptsächlich Leo auszeichnen. Geschickt stellten die Gegner unsere Anspielstationen zu, woraufhin einige Fehler bei eigenem Abstoß entstanden und so Giesenkirchen leichtes Spiel beim Erarbeiten von Chancen hatte. Das Spiel ging zwar 4:0 verloren aber wir hatten noch die Chance im anschließenden Platzierungsspiel den fünften Platz zu erlangen.

Gegner hier war Novesia Neuss, das Dritter in der anderen Gruppe wurde. Nach eigenem konzentrierten Beginn gingen die Neusser durch einen schön herausgespielten Konter in Führung. Die Neersbroicher ließen aber nicht gleich die Köpfe hängen, sondern versuchten durch Pressing den Gegner schon in der eigenen Hälfte zu Fehlern zu zwingen. Dies funktionierte sehr gut und so konnten wir kurz darauf durch ein Tor von Dejan den Ausgleich bejubeln. Danach wurden noch einige brenzlige Situationen ohne ein weiteres Gegentor überstanden und die Truppe stellte sich insgeheim schon auf ein 8m-Schießen ein. Jedoch nicht ohne Dejan! Kurz vor Schluss landete erneut ein Flachschuss von ihm ins Tor der Neusser und die Sportfreunde verdienten sich somit den fünften Platz in einem stark besetzten und toll organisierten Turnier des DJK/VfL Giesenkirchen.

01.04.2017 SFN E1 : SV Mönchengladbach-Lürrip E2= 1:3 (0:2)

Tor: Dejan

Aufstellung: Lucas – Lukas, Julian – Jan (Florian) – Dejan, Nico (Berkan, Oskar) – Joost (Till)

Man erwartet bei einem E-Jugendspiel keine groben unfairen Handlungen, jedoch musste man sich an diesem Samstagmorgen auf dem Neersbroicher Kunstrasenplatz leider eines Besseren belehren lassen. Die Lürriper versuchten alles, um unsere flinken Angriffsbemühungen zu unterbinden. Geschickt setzten sie Füße, Hände, Zähne, Fingernägel und Ellenbogen ein, um einen Gegenspieler nach dem anderen außer Gefecht zu setzen. Nachdem zum wiederholten Male ein Neersbroicher weinend vom Platz getragen werden musste, drohte ich das Spiel abzubrechen. Danach beruhigten sich jedoch die Gemüter wieder etwas, nachdem der Schiedsrichter eingegriffen hatte. Doch die Fouls wurden weiter begangen und so fingen nun die Gelb-Schwarzen an, sich zu wehren. Es wurde nicht nur nachgetreten, auch verbal flogen die einen oder anderen Kommentare über den Platz. Kurz danach war Schluss und erst in der Kabine hatte sich auch der letzte Neersbroicher Spieler beruhigen können. Übrig blieb ein Spieler mit Kratz- und Bisswunden und einer mit Verdacht auf Rippenbruch, was sich erst am Tag danach beim Besuch im Krankenhaus Gott sei Dank „nur“ als Rippenprellung herausstellte. Wenn schon Spieler nicht mehr eingewechselt werden wollen, weil sie Angst haben, dann sollte man überlegen, solche Wettkampfveranstaltungen anders auszutragen.

Fußball gespielt wurde zwischenzeitlich auch. Hüben wie drüben gab es reichlich Torraumszenen, bei denen sich hauptsächlich die beiden Torhüter auszeichnen konnten. Woher jedoch auf einmal die trickreichen Spieler der Lürriper herkamen, die eigentlich in den letzten Begegnungen so nicht in dieser Mannschaft vorzufinden waren, kann man wohl erahnen, wenn man weiß, dass deren Erste dieses Wochenende spielfrei hatte. Für Außenstehende war es sicherlich ein sehr spannendes Match, was eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, vor allen Dingen waren die Kinder, neben dem Fußball dieses Mal die ganz großen Verlierer.

25.03.2017 Viktoria Mennrath E2 : SFN E1 = 2:11 (1:3)

Tore: Dejan (2), Jan (2), Joost (2), Nico (2), Simon (2), Julian (1)

Aufstellung: Lukas – Julian, Simon – Dejan, Jan, Nico (Florian, Oskar) – Joost

Das bei strahlendblauem Himmel stattgefundene Meisterschaftsspiel gegen die E2 der Viktoria aus Mennrath begann in der ersten Halbzeit erst etwas zerfahren. Zum Ende hin stellte sich dann so etwas wie Struktur ins Spiel der Neersbroicher ein, die aber bis dahin schon gegen einen schwachen Gegner durch Tore von Joost und zweimal Jan mit 3:0 führte. Quasi mit dem Abpfiff gelang jedoch den Mennrathern ein etwas glückliches aber vielumjubeltes Anschlusstor.

Im zweiten Abschnitt wurden die Positionen besser gehalten und auch kämpferisch hatte man nun mehr entgegenzusetzen. Der Ball lief einige Male schön durch die einzelnen Mannschaftsteile und so wurden viele Torgelegenheiten herausgespielt. Nach einem beruhigenden Polster Mitte der zweiten Halbzeit, wurden die Positionen gewechselt, so dass auch mal die Angreifer verteidigen und die Defensivspieler stürmen konnten.

Letztendlich sprang ein in dieser Höhe verdienter Sieg heraus, der auch gleichzeitig die Tabellenführung bedeutete.

18.03.2017 SFN E1 : SV Schelsen E1 = 2:0 (2:0)

Tore: Dejan (1), Jan (1)

Aufstellung: Lucas – Julian, Lukas (Simon) – Dejan, Jan, Berkan (Nico, Oskar) – Joost (Tobias)

Die mit zwei Siegen in die Rückrunde gestarteten Schelsener waren zu Gast auf dem Sportplatz in Neersbroich. Die kompakt auftretenden Gäste waren von Anfang an darauf bedacht, unsere Offensivabteilung weit weg von deren Gehäuse zu halten. Daraus entwickelte sich hauptsächlich ein durch die beiden Abwehrreihen geprägt Spiel.

Zu Beginn konnten die Gelbschwarzen etwas mehr Druck ausüben und so stand es zur Mitte der ersten Halbzeit bereits 2:0. Ein platzierter Schuss von Dejan und ein gekonnter Pass auf den durch die gegnerischen Abwehr startenden Jan, der im 1:1 Duell mit einem Flachschuss den Torwart überlisten konnte, sorgten bereits zu diesem Zeitpunkt für das Endergebnis. Die Schelsener erholten sich nur sehr langsam von den beiden Gegentreffern und so passierte bis zur Pause auf beiden Seiten nicht mehr all zu viel.

Spannend wurde es erst wieder in der 2. Halbzeit. Die Blauen versuchten nun mit langen Abschlägen auf Ihre Stürmer das Spiel schneller zu machen, um mehr Torchancen als in den ersten 25 Minuten zu kreieren. Dies gelang ihnen auch, aber entweder wurde der Ball von unserer sehr sicheren und engagiert aufspielenden Abwehr abgefangen, oder Lucas vereitelte den ein oder anderen Schuss auf sein Tor reaktionsschnell. Ein wenig Glück war manchmal auch dabei, denn einige Schüsse gingen nur knapp am Tor der Sportfreunde vorbei und zweimal war auch das Aluminiumgestänge im Weg.

Aufgrund der ersten Halbzeit und auch einiger schöner Entlastungsangriffe, wie z. B. die von Simon und Oskar, verdienten sich die Neersbroicher einen knappen Sieg gegen die nie aufsteckenden Schelsener.

11.03.2017 SFN E1 : SV BW Meer 2 = 6:6 (3:3)

Tore: Jan (3), Dejan (2), Joost (1)

Aufstellung: Lukas – Julian, Simon – Jooris (Florian) – Jan, Dejan (Nico) – Joost (Melina)

Trotz der Ausfälle einiger Feldspieler und unseres Stammtorhüters, konnte man heute ein sehr intensiv geführtes und äußerst spannendes Spiel erleben.

Das Duell gegen den Absteiger aus der Kreisklasse 2 nahm direkt zu Beginn gehörig Fahrt auf. Man musste nicht lange warten, bis die ersten Torchancen auf Neersbroicher Seite herausgespielt wurden. Die Gäste aus dem Gladbacher Westend hatten erst nicht viel entgegenzusetzen und so stand es nach einigen Minuten bereits 1:0 durch einen schönen Treffer von Dejan. Dies sollte jedoch nicht lange so bleiben. Nun erkannten die Meerer, dass man mit viel Willenskraft die nicht immer auf der Höhe stehende Hintermannschaft der Gastgeber knacken konnte. Kaum hatte man sich versehen, stand es bereits 1:3 gegen uns. Doch die Truppe zeigte Moral und erzielte noch bis zur Pause den verdienten Ausgleich.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es etwas ruppiger zur Sache. Die nicht immer faire Gangart der Gäste schreckte den einen oder anderen Spieler etwas ab, sodass bis zur Mitte der 2. Halbzeit ein 3-Tore-Vorsprung der Blau-Weißen heraussprang. Jetzt wurde es richtig spannend. Die Meerer rannten weiter unser Tor an. Dieses Mal hielten die aufopferungsvoll verteidigenden Abwehrspieler die Oberhand und auch Lukas konnte sich in seiner ungewohnten Rolle als Torwart ein ums andere Mal auszeichnen. Angetrieben vom kaum noch zu haltenden Jan, spielte die Offensive nun mit dem Gegner Katz und Maus. Tor um Tor wurde aufgeholt. Dabei war Joosts Treffer hoch anzusehen, der kurz vorher noch wegen eines schlimmen Fouls mit Schmerzen ausgewechselt werden musste und nach kurzer Schonzeit eine Flanke von der rechten Seite ins Tor unterbrachte, indem er sich mit letzte Kraft gegen zwei Verteidiger durchsetzte. Der Jubel war riesig, als kurz vor Schluss der Ausgleich viel und der Schiedsrichter das nervenaufreibende Spiel beendete.

04.03.2017 VfB Korschenbroich : SFN E1 = 1:16 (1:6)

Tore: Berkan (3), Jan (3), Joost (3), Dejan (2), Nico (2), Melina (1), Simon (1), Tobias (1)

Aufstellung: Lucas – Julian, Lukas (Simon) – Jan – Dejan (Melina), Nico (Berkan) – Joost (Tobias)

Trotz der schlechten Platzverhältnisse auf dem von den Wintereinflüssen gezeichneten Rasenplatz im Waldstadion fand die Mannschaft recht schnell und sicher in das erste Rückrundenspiel gegen den Ortsnachbarn. Dabei stach besonders Berkan heraus, der mit tollen Tricks die Gegner ein ums andere Mal schwindelig spielte. Aber auch seine Mitspieler fanden vorne immer wieder Anspielstationen, um zahlreiche Torchancen in Tore umzumünzen.

Am Anfang hatte es etwas gedauert, weil auch der Gegner ordentlich dagegen hielt, aber Mitte der ersten Halbzeit stand es dann völlig verdient 2:0. Es kam mal kurz so etwas wie Spannung auf, da den Korschenbroichern nach einem gezielten Flachschuss ins lange Eck der Anschlusstreffer gelang. Dies sollte jedoch die einzige Torgelegenheit der VfB´ler während des ganzen Spiels bleiben. Die Überlegenheit der Sportfreunde wurde noch bis zur Halbzeit auf ein mehr als beruhigendes 6:1 ausgebaut. In der zweiten Halbzeit gab es dann immer weniger Gegenwehr des Heimteams, besonders die Hintermannschaft war völlig mit den Neersbroichern überfordert, so dass ein toll herausgespieltes aber auch zeitweise hart erkämpftes 16:1 heraussprang.

26.02.2017 Karnevalsumzug in Korschenbroich

  

 

 

 

 

 

17.02.2017 V. Mennrath E1 : SFN E1= 12:3 (6:1)   

Tore: Dejan (1), Jan (1), Joost (1)

Wie in der Saisonvorbereitung gab es auch dieses Mal gegen den klassenhöheren Gegner aus Mennrath nicht viel zu holen. Einziger Lichtblick war die Offensive, die durchaus noch das ein oder andere Tor hätte mehr schießen können. Gut gefielen auch Oskar und Till, die beide ihren ersten Einsatz für Neersbroich verzeichnen konnten.

13.02.2017 SFN E1 : TuS Liedberg= 15:1 (3:1)   

Tore: Jan (5), Dejan (4), Joost (4), Nico (2)

Das in der ersten Halbzeit noch sehr zerfahrene erste Testpiel nach der Winterpause, wurde gegen einen schwachen Gegner durch schöne Ballstafetten in der zweiten Halbzeit deutlich gewonnen.

29.01.2017 Korschenbroicher Hallenstadtmeisterschaften

SFN : TuS Liedberg = 3:0

Tore: Jan (2), Chris (1)

SFN : VfB Korschenbroich = 2:0

Tore: Finn (1), Jan (1)

SFN : Teutonia Kleinenbroich = 0:1

SFN : SV Glehn = 0:2

Nach starken Auftritten in den ersten drei Begegnungen hatten wir viel Pech im letzten Spiel gegen den SV Glehn, welches wir mit drei Toren unterschied gewinnen mussten, um selber noch Stadtmeister zu werden. Das von Udo Güttgemanns und Tobias betreute Team, das noch zusätzlich mit drei E2-Jugendspielern verstärkt wurde, wovon sich auch zwei in die Torjägerliste eintragen konnten, kam etwas unter Wert geschlagen auf den dritten Platz. Korschenbroicher Stadtmeister in der Halle wurden dieses Jahr die E-Jugend Kicker von Teutonia Kleinenbroich.

22.01.2017 Hallenkreispokal Mönchengladbach-Viersen, LaOla-Fußball-Center

Tore: Berkan (1), Dejan (1), Joost (1), Nico (1), Tobias (1)

Bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft beim Sparkassen-Indoorcup in der LaOla hatten wir in unserer Gruppe zwei der vier 2006er Aushängeschilder des Fußballkreises Mönchengladbach-Viersen als Gegner zugelost bekommen. Glücklicherweise starteten wir das erste Spiel gegen die vermeintlich schwächste  Mannschaft, den TuS Liedberg. Das Spiel hatten wir, nach einer kleineren Eingewöhnungsphase, doch relativ schnell im Griff, nur die Tore wollten nicht fallen. Diese blieben dann den Neuen aus unserer Mannschaft vorbehalten. Erst schoss Tobias aus dem Gewühl heraus das erlösende 1:0 und dann sorgte Berkan über die rechte Seite mit einem gekonnten Flachschuss gegen seine ehemaligen Kollegen für den verdienten Endstand.
Die nächsten Gegner hießen nun GW Holt und 1. FC Mönchengladbach. Es war abzusehen, dass es gegen diese Mannschaften nichts zu holen gab, daher blieb uns nur die Devise, mit Mann und Maus zu verteidigen. Dies klappte nur bedingt. Obwohl sich die Neersbroicher Jungs nach anfänglich leichten Orientierungsschwierigkeiten immer besser ins Match kämpften und auch vor der gegnerischen Härte nicht mehr zurückschreckten, blieben die Gegner in allen Belangen überlegen. Immerhin erarbeiteten wir uns drei hochkarätige Chancen gegen den 1. FC heraus. Leider scheiterten Joost und Jan jeweils alleinstehend vor dem gegnerischen Keeper. Seine endgültige Klasse konnte heute zumindest Lucas unter Beweis stellen. Er vereitelte so einige Torchancen mit spektakulären Paraden und hielt die Ergebnisse noch in einem erträglichen Rahmen. Auffallend war jedoch die recht unsportliche Gangart des FC, die den Fair Play-Gedanken anscheinend bei diesem Turnier zu Hause gelassen hatten. Dies konnte man sich nachhaltig bei dem Spiel gegen Holt anschauen, wo sich aber beide Mannschaften nichts schenkten. Die trickreicheren und technisch sehr versierten Holter
konnten das sehr intensiv geführte Spiel verdient mit 5:1 für sich entscheiden.
Wir mussten nun die deutlichen Niederlagen gegen Holt (0:10) und 1. FC MG (0:9) schnellstmöglich hinter uns lassen, um gestärkt gegen Concordia Viersen ins Rennen zu gehen. Dies klappte erstaunlicherweise sehr gut. Die von der Hintermannschaft sehr überlegen nach vorne getragenen Offensivbemühungen wurden recht schnell in eine 3:1 Führung umgemünzt. Die Tore erzielten Nico, Dejan und Joost. Es hätte auch locker 6:1 stehen können, aber leider vergab das heute in sehr guter Form spielende Angriffsduo Berkan und Nico so einige Hochkaräter. Als nach den kräftezehrenden Spielen die Konzentration bei den Schwarz-Gelben etwas nachließ, schafften die Viersener noch kurz vor Schluss den nicht ganz unverdienten 3:3 Ausgleich.
Wegen des um zwei Tore schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Kreisklassen höher spielenden Viersener landeten wir schließlich auf Platz 4 in unserer Fünfergruppe. Mitnehmen können wir von dem Turnier, das alle, was den Einsatzwillen und der Spielhärte angeht, noch dazu lernen können, ohne jedoch die Grenzen des Erlaubten zu überschreiten. Spielerisch sind wir sicherlich auf einem ganz guten Weg und so müssen wir uns mittlerweile auch gegen Kreisklassen höhere Mannschaften nicht mehr verstecken.

03.12.2016 Tus Wickrath E2 : SFN E1 = 8:2 (4:0)

Tore: Dejan (1). Jan (1)

07.12.2016 Viktoria Mennrath E2 : SFN E1 = 0:10 (0:4)

Tore: Dejan (3), Jan (2), Melina (2), Berkan (1), Jooris (1), Julian (1)

Im letzten Hinrundenspiel in der Kuhle von Mennrath konnte man direkt nach dem Anpfiff sehen, welche Mannschaft den Platz als Sieger verlassen wird. Nachdem die Neersbroicher noch am Samstag gegen Tus Wickrath 2 mit hohem Aufwand gegen einen quirligen Gegner trotz eines sehr ansehnlichen Spiels eine deutliche Niederlage einstecken musste, waren die Vorzeichen dieses Mal von eher positiver Natur geprägt. Es ging gegen den Tabellenletzten, der sich mit aller Macht gegen die spielfreudigen Sportfreunde zu Wehr setzte. Nachdem jedoch Dejan ein beruhigendes Polster mit platzierten Flachschüssen herausholte, wurde aus einer sehr sicheren Abwehr heraus versucht, die Offensivspieler in ein flottes Spiel mit einzubinden. Das klappte nicht immer, da sich der ein oder andere Spieler zu sehr in seine Dribblings verlor, anstatt auf den besser platzierten Mitspieler zu passen. Wichtig war aber, dass die hohen Abschläge des Mennrather Keepers direkt von unserer Abwehrreihe abgefangen wurden und wenn mal ein Ball samt Gegenspieler durchkam, ein wenig beschäftigter Lucas die Situation sicher entschärfte. Nach der Pause durften sich dann auch mal Andere über Tore freuen. Der Jubel war grenzenlos, als Berkan, Julian und vor allem Melina mit ihren zwei tollen Toren das Ergebnis zum verdienten 10:0 in die Höhe schraubten. Da wir von Verletzungspech gebeutelt waren, half uns Jooris aus, der nicht nur durch seine abgeklärte Spielweise auffiel, sondern auch durch seine interessante Jubeleinlage, die wir bewundern durften, als auch er sich mit einem schönen Weitschuss in die Torjägerliste eintragen konnte.

04.12.16 Weihnachtsfeier Kinderabteilung SFN : Theaterstück in Schelsen

26.11.2016 SFN E1 : SC Hardt E1 = 8:3 (5:2),

Tore: Dejan(2), Jan(2), Joost(2), Nico(1), Tobias(1)

Dass die Mannschaft richtig guten Fußball spielen kann, hat sie heute eindrucksvoll gegen einen physisch starken Gegner bewiesen. Von Beginn an waren alle bei eisigen Temperaturen hellwach. Lucas behielt auch bei den Hardter Drangphasen die Nerven und vereitelte so manchen platzierten Schuss auf sein Tor. Die Abwehr stand sicher und glänzte mit tollen Zuspielen in die Spitze. Die Offensivabteilung war immer zu Rechten Zeit zur Stelle und schoss zum Teil sehr schön herausgespielte Tore. Highlights waren aber auch die Standard-Tore von Dejan und Nico. Sicherlich war es die beste Mannschaftsleistung, die die Truppe diese Saison gezeigt hatte. Im Anschluss konnten sich die Kinder im Vereinsheim bei heißen Würstchen und Brötchen wieder aufwärmen.

20.11.2016 Mannschaftsweihnachtsfeier Skihalle Neuss

19.11.2016 BW Wickrathhahn E1 : SFN E1 =8:1 (5:1) 

Tor: Nico (1)

Die Platzverhältnisse waren mies, der Schiedsrichter neben der Spur, der Ball platt. All diese gern herangeholten Phrasen dienten heute nicht dazu, dieses Ergebnis schön zu reden. Ganz im Gegenteil, der Kunstrasenplatz in Beckrath sollte uns eigentlich liegen, den Schiedsrichter haben wir selber mitgebracht und der Ball war wie immer rund. Von der ersten Minute an stürmten die Wickrathhahner unser Tor an, während die Neersbroicher meist nur hinterher schauten. Hinzu kam noch, dass klarste Torchancen nicht genutzt wurden. Da half es auch nicht, dass Nico den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte. Die Verunsicherung nach den schnellen Gegentoren war den Spielern in der ersten Halbzeit deutlich anzumerken. Nach der Pause wurde es etwas besser, jedoch hatte unser Gegner immer eine passende Antwort auf unsere Offensivbemühungen parat, nämlich selbst Tore zu schießen.

Die Enttäuschung war am nächsten Tag mit dem Besuch der Rodelstrecke in der Neusser Skihalle wie weggeflogen. Die Mannschaftsweihnachtsfeier war Dank der tollen Organisation einiger Eltern für Spieler und Trainer eine coole Aktion.

12.11.2016 SFN E1 : Giesenkirchen E1  =1:4 (1:2)

Tor: Nico (1)

Der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Giesenkirchen war zu Gast in Neersbroich und bestach durch seine abgeklärte und defensiv eingestellte Mannschaft. Nachdem die Partie sehr ausgeglichen startete, viel das 1:0 für den Gast erst Mitte der ersten Halbzeit ziemlich unerwartet. Bis dahin leistete die Defensivabteilung ganze Arbeit. Danach erwachten auch die Neersbroicher und kamen dem Tor der Gäste ein ums andere Mal sehr nahe. Dann war es endlich so weit. Aus dem Gewühl heraus schoss Nico den Ball unhaltbar ins Netz. Der Jubel war groß auf Seiten der Gastgeber, verflog jedoch kurz vor der Halbzeit, nachdem die Giesenkirchener einen verdeckten Flachschuss ins Tor versenkten. Nach der Pause lief bei den Neersbroichern vorne nicht mehr viel zusammen und die Defensive bekam immer mehr zu tun. Folgerichtig vielen noch zwei Tore für die fair spielenden Gäste. Dass die Enttäuschung bei den SFN-Kickern nicht allzu groß war, sah man nach dem Spiel, wo beide Mannschaften ein ausgelassenes Strafstoßschießen zelebrierten.

31.10.2016 SFN E1 : SV Schelsen E1 =5:6

Tore: Dejan (2), Jan (1), Joost (1), Nico (1)

Gegen die kämpferisch starken Schelsener, bei denen deren Torwart einen starken Tag erwischte, lagen wir wieder einmal sehr schnell mit 1:0 zurück. In der Folgezeit entwickelte sich jedoch ein Spiel auf ein Tor, wobei, trotz vieler schön herausgespielter Chancen, nur zwei Tore für die Neersbroicher heraussprangen. Nach der Pause ging es hin und her. Die erneute Führung der Schelsener konnten wir bis 5 Minuten vor Schluss in eine knappe 5:4 Führung ummünzen. Leider sorgten ein hoher Ball und ein Sonntagsschuss aus gut 20 Metern für die Entscheidung zugunsten der Schelsener.

23.10.2016 Hallenturnier des DJK VfL Giesenkirchen

hallenturnier_23-10-16_1

01.10.2016 KK 3, 3. Spiel: GW Holt E2 : SFN E1= 6:4

24.09.2016 KK3, 2. Spiel: VFB Korschenbroich E1 : SFN E1= 2:13

17.09.2016 KK 3, 1. Spiel: SFN E1 : SV MG Lürrip E2= 4:3

12.09.2016 Testspiel SFN E1 : SV Schelsen = 6:1

Mannschaftssport kann so schön sein

10.09.16 Mannschaftsausflug Fußballgolf in Berrendorf

Fussballgolf in Berendorf

03.09.2016 Testspiel: SFN E1 : Viktoria Mennrath E1= 2:9 (1:6) 

 

 

 

Nehmen Sie Kontakt auf zu den D1-Junioren auf

Einwilligung Datenschutz

8 + 15 =